Tiere – Heilen mit Pilzen

Das Heilen mit Pilzen – die Mykotherapie – ist eines der ältesten und bewährtesten natürlichen Heilverfahren. Im Organismus von Mensch und Tier gibt es nur wenige Unterschiede. Vitalpilze haben sich auch in der Therapie von Tieren bewährt.

Krankheitsbilder bei Tieren

Hier finden Sie häufige Symptom- und Krankheitsbilder bei tierischen Patienten. Erfahren Sie, wie Vitalpilze Ihrem Tier helfen können. Sollte das Beschwerdebild Ihres Tieres nicht dabei sein, rufen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Breites Anwendungsspektrum – große Wirkung

Heilpilze werden auch als Vitalpilze und medizinisch wirksame Pilze bezeichnet. Ihre Heilwirkungen für Mensch und Tier sind bereits seit Jahrhunderten aus der Chinesischen Medizin bekannt. Einer großen Anzahl von Tierhaltern sind die positiven Wirkungen der Heilpilze, hergestellt vom ganzen Fruchtkörper, bereits bekannt. Wichtig dabei ist der kontrollierte Anbau in Deutschland.

Die Heilpilze werden einzeln oder zu Pilzmischungen aufwändig verarbeitet und zur besseren Dosierung in Zellulosekapseln verpackt. Diese Kapseln kann man aber je nach Bedarf öffnen und so das darin enthaltene Pulver dem Tier leichter verabreichen. Sehr wirkungsvoll sind Heilpilze bei überschießenden Reaktionen des Immunsystems (Allergien), bei Erkrankungen des Bewegungs­apparates, Herzerkrankungen und Diabetes.

Dauerhafte Gesundheit für Ihr Tier

Die Mykotherapie hilft dem Körper Ihres Tieres bei der Entgiftung. Verschiedene Heilpilze unterstützen Niere, Leber, Magen-Darm und Lymphsystem in ihrer Funktion und fördern somit die Ausscheidung von Giftstoffen. Darüber hinaus wird die Sauerstoffaufnahme des Blutes nachweislich verbessert und die Pilze wirken sich positiv auf das vegetative Nervensystem aus. Vitalpilze stärken das Immunsystem, verhindern allgemeine Erschöpfungszustände.

Wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente, Vitamine, Aminosäuren und Enzyme sind ebenfalls in diesen Pilzen enthalten. Sie kräftigen und schützen zum Beispiel die Nieren und die Leber, des weiteren stärken sie die Herzmuskulatur und die Atemwege. Die Heilpilze werden als Therapie bei Krankheiten eingesetzt und auch vorbeugend, das heißt zur Prophylaxe.

Ein besonderes Einsatzgebiet der Heilpilze: die Krebstherapie

Vitalpilze hemmen das Wachstum von Tumoren. Das Immunsystem des Tieres wird in seinem Kampf gegen die Krebszellen unterstützt, die betroffenen Organe werden gestärkt und Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlung gelindert.

Das Wissen zur Mykotherapie bei Tieren

Unser Wissen zur Mykotherapie basiert auf drei großen Säulen. Das sind einmal die wissenschaftlichen Studien. Diese werden alle zwei Jahre auf den internationalen Pilzkongressen vorgestellt. Wir besuchen diese Pilzkongresse regelmäßig und lassen die Erkenntnisse in unsere Publikationen und Beratungen mit einfließen.

Die zweite Säule ist die Traditionelle Chinesische Medizin mit ihrem Jahrtausende alten Erfahrungsschatz. Unsere dritte Säule ist die Erfahrungsheilkunde. Das ist das Wissen, welches wir in der Praxis sammeln – was wir in unseren Praxen als Rückmeldung bekommen und unsere Beobachtungen während unserer Therapien.

Wir haben gesehen, dass bei Tieren die Pilze schon nach viel kürzerer Zeit wirken, denn Tiere haben einen viel schnelleren Stoffwechsel als der Mensch. Oftmals liest man, Heilpilze können nicht überdosiert werden. Das ist so nicht korrekt. Bei Katzen, Hunden und Pferden kann eine zu hohe Dosierung zu Kreislaufproblemen führen. Die Entgiftung kann zu schnell gehen und die Tiere werden dadurch überfordert.

Entgiftung bei Tieren durch Vitalpilze

Pilze haben in der Natur eine große Aufgabe, sie sind in der Lage zu entgiften und so können sie auch den Körper bei der Entgiftung zu unterstützen. Pilze entgiften die Böden und Algen entgiften die Gewässer. Wenn man also einen Pilz isst, der in der Natur gewachsen ist, hat dieser seine Aufgabe, schon erfüllt. In der Heilpilzkunde möchten wir ein reines Produkt, einen Pilz, der über die Enzyme die Entgiftung noch durchführen kann. Es ist also wichtig ein besonders reines, biologisches Produkt zu verwenden.

Adaptogene – für einen guten Ausgleich

Pilzpulver vom ganzen Pilz hat eine adaptogene, ausgleichende Wirkung. Das kann – je nach Patient – anregend aber auch dämpfend sein. Sehr schön zeigt sich das am Pilz Reishi. Der Vitalpilz Reishi kann ein Tier, das sehr müde, träge, ruhig ist, wieder aktivieren. Genauso wirkt er bei einem hyperaktiven Tier beruhigend. Das heißt wir haben eine adaptogene Wirkung, der Körper wird in den physiologischen Zustand gebracht.

Der Pilz Coprinus kann einen erhöhten Blutzuckerspiegel senken und im Gegenzug  bei einen Insulinom (insulinproduzierender Tumor) den Blutzucker anheben. Auch hier wieder durch die adaptogene Wirkung des Pilzpulvers vom ganzen Pilz.

Triterpene – wichtig gegen Entzündungen

Einer der wichtigen Inhaltsstoffe in den Pilzen sind die Triterpene. Sie wirken zum einen entzündungshemmend und haben eine kortisonähnliche Wirkung. Triterpene hemmen die Histaminausschüttung, das heißt sie sehr effektiv bei allergischen Reaktionen. Die meisten Triterpene sind im Vitalpilz Reishi enthalten, ganz besonders im Fruchtkörper und in den Sporen.

Adenosin – der Blutverdünner

Ein weiterer interessanter Inhaltsstoff ist das Adenosin. Es hat eine schmerzlindernde und gefäßerweiternde Wirkung, hemmt die Trombozytenaggregation und senkt die Blutfettwerte. Außerdem wirkt es erweiternd auf die Bronchien. Das ist sehr hilfreich bei Allergikern. Adenosin ist am allermeisten im Pilz Auricularia enthalten.

Glycoproteine – vielfältig wirksam

Glycoproteine sind ganz besondere Polysaccharide. Beispiele für diese Stoffe sind das Pleuran aus dem Pleurotus oder das Lentinan aus dem Shiitake, im Coriolus PSP und PSK. Diese komplexen Glykoproteine haben ganz vielfältige Wirkungsweisen und sind entsprechend wichtig. Unter anderem trainieren sie das Immunsystem gegen Krebs. Sie sind in der Lage Karzinogene im Darm zu binden. Wenn man diese Glycoproteine unter großer Hitze extrahiert, dann gehen diese Glycoproteine kaputt. Deshalb empfehlen wir schonend getrocknetes Pilzpulver.

Antioxidantien – OPC

Antioxidantien schützen den Körper vor Oxidationsvorgängen. Besonders wirkungsvolle Antioxidantien sind die sogenannten OPC (Oligomere Procyanidine). Sie sind hauptsächlich in Traubenkernen zu finden und verstärken die Wirkung von Vitamin A, C und E.

Heilpilze für Tiere

Lernen Sie die Vitalpilze für Tiere und Ihre Wirkung im Detail kennen.

Weiterlesen >

KOSTENFREIE BERATUNG

Gerne nehmen wir uns Zeit für Sie. In unserer kostenfreien Beratung beantworten wir ganz individuell und persönlich alle Ihre Gesundheitsfragen.

Weiterlesen >

DEN RICHTIGEN ANBIETER WÄHLEN

Bei Pilzpulvern gibt es viele Anbieter. Sie finden vertrauenswürdige mit kontrolliert biologischem Anbau in Deutschland, aber leider auch weniger zu empfehlende Importeure chinesischer Produkte. Hier erfahren Sie, was beim Kauf wichtig ist.

Weiterlesen >

DEN RICHTIGEN ANBIETER WÄHLEN

Bei Pilzpulvern gibt es viele Anbieter. Sie finden vertrauenswürdige Hersteller mit kontrolliert biologischem Anbau in Deutschland. Hier erfahren Sie, was beim Kauf wichtig ist.

Weiterlesen >

WAS SAGEN DIE PATIENTEN DAZU