Heuschnupfen & Co.: Jetzt mit Vitalpilzen Symptomen vorbeugen!

Für viele allergiegeplagte Menschen ist der Herbst und Winter eine willkommene Zeit, welche ihnen eine (Atem-)Pause von Heuschnupfen & Co. verschafft. Genau diese Phase sollten Sie jetzt nutzen, um Ihrer Allergie langfristig beizukommen. Vitalpilze helfen Ihren Körper zu entgiften und das Immunsystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen – damit Sie künftig auch im Frühling und Sommer frei durchatmen können!

Bei einer Allergie reagiert der Körper mit überschießenden Abwehrreaktionen des Immunsystems auf normalerweise harmlose Stoffe. Aufgrund der starken Zunahme in den letzten Jahrzehnten wird die Ursache für Allergien in unserer heutigen Lebensweise vermutet. Schadstoffbelastungen, ungesunde Ernährung mit Fertigprodukten, übertriebene Hygiene und psychischer Stress stehen hier unter Verdacht. All diese Faktoren können außerdem zu einem sogenannten Leaky-Gut-Syndrom führen – eine gestörte Barrierefunktion des Darms, die eine Allergieneigung verstärken und auch auslösen kann.

Wie kann ich Heuschnupfen entgegenwirken?

Um die Symptome in den Griff zu bekommen wird Allergikern gemeinhin geraten, Auslöser zu vermeiden oder wenigstens zu reduzieren. Bei Heuschnupfen ist dies jedoch nicht möglich. Abhängig von der Blütezeit der Pflanzen gegen die eine Person allergisch reagiert, macht der Pollenflug den Betroffenen oft schwer zu schaffen. Heilpilze können solche akuten Symptome lindern.

Darüber hinaus kann durch eine Behandlung mit Vitalpilzen sogar eine langfristige Stabilisierung der Symptomatik erreicht werden. Dafür empfiehlt es sich bereits vor der Heuschnupfen-Saison, also im Winter, mit der Therapie zu beginnen. Achten Sie außerdem darauf, Pilzpulver vom ganzen Pilz einzunehmen, da nur hier die ganze Bandbreite der Wirkstoffe enthalten ist.

So wirken Vitalpilze erfolgreich gegen Allergien

Mithilfe von Heil- bzw. Vitalpilzen ist es über unterschiedliche Mechanismen möglich in die Fehlsteuerung des Immunsystems regulierend einzugreifen. Da Immunsystem und Darm in engem Zusammenhang stehen, sind zudem das Fördern einer gesunden Darmflora und intakten Darmschleimhaut wichtige Aspekte bei der Behandlung von Allergien.

Wunderbare Basispilze bei Allergien – und ganz speziell bei Heuschnupfen – finden wir in der Kombination aus Hericium und Reishi. Der Hericium wirkt besonders förderlich auf eine gesunde Darmflora. Die im Reishi enthaltenen Triterpene haben nachgewiesenermaßen eine antiallergische, antientzündliche und cortisonähnliche Wirkung. Bei allergischem Asthma ist der Cordyceps ein weiterer, wichtiger Heilpilz, der besonders bei Atemproblemen Linderung verschafft.

In vielen Fällen gelingt es, dass Patienten nach regelmäßiger Einnahme von Vitalpilzpulver bereits in der nächsten Saison nur noch sporadisch auf die Pilze zurückgreifen müssen. Eine geeignete Pilz-Kombination und Dosierung sollten Sie in jedem Fall mit erfahrenen Mykotherapeuten individuell abstimmen.

Fazit

Die Mykotherapie bietet Allergikern eine natürliche Möglichkeit das Immunsystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Am besten beginnt man mit der Allergietherapie in der symptomfreien Zeit. Akute Beschwerden können aber ebenfalls mithilfe von Heilpilzen gelindert werden.

Lassen Sie sich beraten!

In der kostenlosen telefonischen Beratung nehmen sich unsere Mykotherapeutinnen gerne Zeit für eine genau auf Ihre Situation abgestimmte Empfehlung zu geeigneten Vitalpilzen und weiteren gesundheitsfördernden Maßnahmen: Montags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr unter +49 40 334686-300.

Scroll to Top