Junge Frau telefoniert zufrieden lächelnd mit Blick aus dem Fenster

Jeder Mensch ist einzigartig!

Unser erfahrenes Team berät Sie gerne ausführlich und kostenfrei in allen Fragen rund um Ihre Gesundheit:

Nebennieren – Stress mit den Hormonen

23. Juni 2020
Dr. Dorothee Bös et al.

Die Produktion von Stresshormonen kann mit Vitalpilzen sehr gut ausbalanciert werden.

Die Nebennieren spielen eine bedeutende Rolle in der Verarbeitung von Reizen, die auf unseren Körper einwirken. Ihre Aufgabe ist die Bereitstellung von Stresshormonen. Die Ausschüttung dieser Hormone wird über das zentrale Nervensystem (Hypothalamus und Hypophyse) und das periphere autonome Nervensystem (Sympathikus) gesteuert. Zusammen bilden Hypothalamus, Hypophyse und Nebennierenrinde eine Achse, die bei chronischem Stress entgleist.

Jetzt kostenlose Informationen zum Thema „Nebennieren“ freischalten

Frauenhände auf der Tastatur eines Laptops - auf dem Bildschirm ist eine Fachinformation zum Thema Nebennieren zu sehen

Nachdem Sie das ausgefüllte Formular abgesendet haben, können Sie sich die Informationen sofort anschauen und erhalten zusätzlich eine Mail mit Dowloadlink.

Wie kommt es zur Überlastung der Nebennieren?

Unter anderem können Ernährung, Umwelttoxine, Medikamente, Schlafmangel, chronische Infekte und Allergien den Körper in Stress versetzen und das hormonelle Gleichgewicht stören. Körperliche Bewegung kann zugleich Ursache und Therapie für eine Überlastung der Nebennieren sein: Bewegung ist nötig, um Stresshormone abzubauen, sie sollte aber dem Trainingszustand des Körpers entsprechen.

Natürliche Therapie von Hormonstörungen

Chronischer Stress führt dazu, dass die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse entgleist. Zunächst geschieht das mit einem Anstieg und später mit einem Abfall der Stresshormone. Hier können Heilpilze besonders gut ansetzen. Sie wirken ausgleichend auf das Nervensystem, regulieren die Hormonausschüttung und den Hormonabbau. Der Vitalpilz Cordyceps beispielsweise enthält ein Enzym, das den Abbau von Serotonin und Dopamin verhindert. Somit wirkt er sich positiv auf die Psyche aus.

Erkrankungen der Nebennieren

Zu den Erkrankungen der Nebennieren gehören die Produktion von zu viel Kortisol (Hyperkortisolismus) oder zu wenig Kortisol (Hypokortisolismus). Sie führen zum Beispiel zu Übergewicht und langfristig zu Diabetes. Weitere Folgen können erhöhte Schmerzempfindlichkeit, Burn-Out und Depressionen sein. Die Nebennieren beeinflussen auch andere Hormondrüsen. Eine Fehlfunktion kann Auswirkungen auf die Bauchspeicheldrüse und Schilddrüse haben.

Erfahren Sie jetzt mehr über die Funktion der Nebenniere, deren Erkrankungen und den Einsatz von Heilpilzen zu deren natürlicher Therapie!

SIE HABEN NOCH FRAGEN?

Gerne nehmen wir uns Zeit für Sie. In unserer kostenfreien Beratung beantworten wir ganz individuell und persönlich alle Ihre Gesundheitsfragen unter:

Scroll to Top