Erfolgsberichte mit Vitalpilzpulver vom ganzen Pilz

Letzten Monat erreichten uns wieder zahlreiche erfreuliche Berichte zu Therapie-Erfolgen bei Mensch und Tier durch die Einnahme von Vitalpilzpulver vom ganzen Pilz.

Hier ein paar schöne Beispiele:

Rettung von zwei Zehen vor der Amputation

Einem übergewichtigem Typ-2-Diabetiker mit schon länger bestehendem Dia­betes Typ 2 und meta­bolischem Syndrom drohte die Amputation von zwei Zehen. Grund waren massive Durch­blutungs­störungen und absterbendes Gewebe. Er bekam wenige Monate die Pilze Auricularia, Shiitake, Reishi und Hericium. Als er dann zum geplanten OP-Termin ins Kranken­haus ging, waren die Ärzte über­aus erstaunt. Der Zustand der Zehen hatte sich enorm verbessert und es konnte tat­sächlich auf die Ampu­tation verzichtet werden! Lassen Sie es bitte nicht soweit kommen! In fast allen Fällen können allein schon mit Vital­pilzen wie Coprinus und Maitake und einer Ernährungs­umstellung auf eine pflanz­liche Vollwert­kost der Diabetes Typ 2, das meta­bolische Syndrom und auch das Über­gewicht zurück­gedrängt werden. Sie möchten mehr zu einer gesunden pflanz­lichen Voll­wertkost wissen? Dann sind diese beiden Bücher eine gute Empfehlung: „Dr. Barnards revolu­tionäre Methode gegen Diabetes“ und „Plant Based Healing“; mit großem Rezept­teil. Sie können beide unter anderem direkt im MykoTroph Webshop bestellen. Übrigens: Nicht nur beim klassischen Typ-2-Diabetes gibt es bemerkens­werte thera­peutische Erfolge mit Vital­pilzen. Auch beim späten Autoimmun­diabetes, in der Fach­sprache „LADA“ genannt, erreichten uns schon Erfolgs­berichte durch die Einnahme von Coprinus, ABM, Cordyceps und Reishi Vital­pilzpulver.

COPD stabilisiert

Die chronisch obstruktive Lungen­krankheit (COPD) ist eine langsam fort­schreitende, äußerst schwer­wiegende Atemwegs­erkrankung. Unter anderem leiden die Patien­tinnen und Patienten unter ver­engten Atemwegen, wodurch ihnen das Atmen erschwert wird. Zunächst spürt man dies nur unter Belastung, später allerdings auch in Ruhe. Wir haben uns daher sehr über den Bericht eines Betroffenen gefreut. Es gehe ihm mit der Einnahme der Vitalpilze Cordyceps, Hericium und Reishi sehr gut und die Krank­heit schreite nun schon seit Jahren nicht mehr weiter fort. Gegen die gelegent­liche Verschlei­mung helfe ihm der Vital­pilz Poria cocos.

Nebenniere arbeitet wieder

Dieser Bericht stammt von einer Hundebesitzerin. Ihr Hund bekam über einen sehr langen Zeitraum Cortison verabreicht. Nach dem Ausschleichen des Cortisons hatte die Nebenniere allerdings die eigene Produktion eingestellt und „sprang ein Jahr lang nicht an“. Nach der Gabe von Cordyceps und Reishi Vitalpilzpulver durch die Tierheilpraktikerin arbeitete die Nebenniere schon nach sechs Wo- chen wieder normal.

Überlastete und entzündete Gelenke

Eine Patientin litt unter starken und entzünd­lichen Gelenk­schmerzen, verursacht durch chronische Über­lastung. Vital­pilze der Wahl waren hier der Reishi und der Shiitake. Schon nach einer Einnahme­zeit von wenigen Wochen berichtete uns die Patientin von einer deut­lichen Linderung und Besserung ihrer Beschwerden. Wenn auch Sie sich zur thera­peutischen Anwendung von Vital­pilzen beraten lassen möchten oder uns über Ihre Erfahrungen mit den Vital­pilzen berichten wollen, dann rufen Sie uns bitte einfach an. Auch für alle Ihre weiteren Fragen rund um Ihre Gesund­heit stehen wir Ihnen gerne und selbst­verständlich kostenfrei zur Verfügung.

Sie erreichen uns montags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr unter unserer Servicenummer +49 / 40 334686-300. Wir freuen uns auf Sie!

Scroll to Top