Hauterkrankungen – alternative, wirksame Behandlungswege

Vitalpilze helfen Betroffenen sich in der eigenen Haut wieder wohlzufühlen.

Die Aufgaben unserer Haut sind sehr komplex. Sie dient der Wärmeregulation, ist Sinnesorgan und vermittelt Informationen über das Befinden. Die Haut spielt eine entscheidende Rolle als Schutzschild zwischen innen und außen. Haut und Nervensystem entstehen aus der gleichen Anlage, was den engen Zusammenhang zwischen Psyche und Hautzustand erklärt.

Ursachen: Toxinüberlastung oder Immundefizit

Wie jedes andere Organ steht die Haut in Wechselbeziehung zum Gesamtorganismus. Hauterkrankungen können mit einem Immundefizit zusammenhängen sowie Symptome einer Toxinüberlastung sein.
Viele chronische Hautleiden sind eigentlich ein permanenter Entgiftungsversuch des Körpers.
Zu den auslösenden Giften gehören neben Umwelttoxinen auch Stoffwechselschlacken und krankheitsbezogene Entzündungsstoffe. Der Körper versucht, diese Toxine über die Leber zu neutralisieren oder zu reduzieren. Ist die Leber aber überlastet, kann es zu Hauterscheinungen kommen.

Weitere Faktoren, die sich auf die Hautsymptomatik auswirken:

  • Störungen des Säure-Basen-Gleichgewichts,
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten,
  • Chronische Darmfunktionsstörungen,
  • Allgemeine Abwehrschwäche des Körpers,
  • Psychosozialer Stress, Leistungsüberforderung,
  • Psychische Spannungszustände,
  • Unterdrückte Ausleitung über die Haut durch allopathische Maßnahmen.

Entgiftung des Körpers mit Heilpilzen fördern

Zeigen sich Hautveränderungen, ist oft der Regelkreis der Entgiftung gestört. Wenn zwei der vier Ausscheidungsorgane (Leber, Lymphsystem, Magen-Darm oder Nieren) nicht mehr in der Lage sind, die Entgiftung zu gewährleisten, nimmt der Körper die Haut als fünftes Ausscheidungsorgan hinzu.
Heilpilze, auch bekannt als Vitalpilze oder medizinisch wirksame Pilze, können die Entgiftungsorgane gezielt stärken und regenerieren. Somit wird die Haut wieder entlastet und kann sich erholen. Der Vitalpilz Reishi beispielsweise besitzt einen starken Bezug zur Leber, die unser größtes Entgiftungsorgan ist. Die in ihm enthaltenen Polysaccharide regulieren das Immunsystem und beschleunigen den Entgiftungsprozess. Durch die im Fruchtkörper des Pilzes enthaltenen Triterpene wird die Histaminausschüttung herabgesetzt. Das wirkt sich zum Beispiel positiv auf einen vorhandenen Juckreiz aus.
Erfahren Sie jetzt mehr über den Einsatz der verschiedenen Heilpilze bei Hauterkrankungen in unserem ausführlichen Fachtext!
Nutzen Sie unsere kostenfreie telefonische Beratung!

Rufen Sie uns an unter: 06047-988530 (Montag bis Freitag von 8 – 18 Uhr)

Wichtig: Achten Sie auf Pilzpulver vom ganzen Pilz.

Nur darin sind alle wirksamen Inhaltsstoffe der Vitalpilze enthalten.

Schauen Sie sich jetzt
Ihre kostenfreien
Fachinformationen an:

Kostenfreie
telefonische Beratung:
06047 – 988 530